English Deutsch

Canique Produkte

Umgebung beim Reichweiten Test

Der EmpfĂ€nger war in der Mitte eines Raums, 1 Meter ĂŒber dem Boden. Der Raum lag im dritten Stock eines GebĂ€udes, etwa 8 Meter ĂŒber dem Erdboden. Die Fenster waren geschlossen.
Die Luftfeuchte draußen betrug 48%, die Temperatur lag bei 9,5 °C.
Es bestand keine uneingeschrÀnkt freie Sicht zwischen Sender und EmpfÀnger. Teile eines GebÀudes lagen zwischen den beiden.

Der EmpfÀnger

Beim EmpfĂ€nger handelte es sich um einen Canique MK2 mit RFM69HW 433MHz - befestigt auf einem Breadboard. Breadboards sind fĂŒr solche Tests nicht gut geeignet.
Der MK2 war an die 5V Schiene eines Raspberry Pi 3 angebunden, der wiederum ĂŒber einen offiziellen Raspberry Pi Adapter am Strom hing.
Ein 0,01 uF Kondensator war am VIN des MK2 geschaltet - womöglich war er gar nicht nötig.
Die Antenne des Canique MK2 war ein gerader vertikal ausgerichteter Draht von 17,3cm LĂ€nge.

Der Sender

Beim Sender handelte es sich um einen Canique MK2 mit RFM69HW 433MHz. Er wurde mit Spannung versorgt von einem einzelnen Eneloop Akku ĂŒber einen 3,3V Canique Boost.
Der Akku hatte eine Spannung von 1,33V.
Die Antenne des Canique MK2 war ein gerader vertikal ausgerichteter Draht von 17,3cm LĂ€nge.

Die Software

Ergebnisse und Schlußfolgerung